KATOLSKI    

POSOŁ

Časopis katolskich Serbow
Załoženy 1863

Wudawa Towarstwo

Cyrila a Metoda z.t.

Póstowe naměsto 2
02625 Budyšin

 
  Katolski Posoł  

Sonntag,

18. Februar 2018

 

 

  přehlad serbsce
  In der aktuellen Ausgabe finden Sie unter anderem folgende Themen:
   
Die Verhüllung des Berliner Reichtages im Jahr 1995 hatte den gleichen Sinn wie Verhüllungen in der katholischen Kirche. Sie macht es aber jedes Jahr.
 

       

Papst Franziskus bittet alle um Mithilfe. Dafür hat er einen besonderen Tag festgelegt.

 

Foto: kna

       

Im mehrheitlich muslimischen Land wird eine katholische Ordensfrau auf verschiedene Weise geehrt. Sie stammte aus Leipzig.

 

Foto: kna

       
Das Domkapitel hat seinen neuen Domdekan gewählt. Er ist unter ihnen der Jüngste.    
       

Ein altes Fastentuch aus der fünftgrößten Stadt der Oberlausitz lädt zur Besinnung ein. In einer Serie ist der erste Teil einer Mediation veröffentlicht.

 

Foto: Christoph von Viràg

       
 

Den Lebensstil ändern, sich mehr Zeit für sich und das Gespräch mit Gott zu nehmen, ist das Ziel der Fastenzeit. Zur österlichen Bußzeit sind einige Hintergründe angegeben.

 

Foto: kna

       
Obwohl Bischof Joachim Reinelt bereist 81 Jahre alt ist, ist er immer noch sehr aktiv. Im Interview sagt er, warum er erst als Ruheständler vorschlägt, dass bewährte verheiratete Männer die Priesterweihe empfangen sollten.    
     
       
Die Bombardierung Dresdens vor 73 Jahren berührt auch Bischof Heinrich Timmerevers, obwohl er aus einer ganz anderen Gegend Deutschlands stammt. Er regte an, dass sich die Menschen die Bilder der Verwüstung und Zerstörung merken sollten – und erklärt, weswegen. 
 

Foto: kna

       

Den Kreuzweg mit Alojs Andritzki zu gehen, dazu lädt eine von Domdekan Klemens Ullmann erstellte Vorlage ein. Sie liegt auch in sorbischer Sprache vor.

Kreuzweg in sorbischer Sprache

Kreuzweg in deutscher Sprache

 
       
Warum feiern wir eigentlich Fasching? Das fragten sich Kinder der 1. und 2. Klasse im Räckelwitzer Don-Bosco-Haus. – mehr Fotos  
       
Seine eigene Hand kann man als Gebetsbuch benutzen. In jedem Finger verbirgt sich ein besonderes Anliegen.  
       
Frohe und bunt bemalte Gesichter lachten im Radiborer Gasthaus „Meja“. Dort feierten Kinder, Eltern und Erzieher des Andritzki-Hauses. mehr Fotos
 
       
Der Fotograf Andreas Varnhorn aus Frankfurt/M. hat 1992 katholischen Sorben fotografiert – und 25 Jahre später noch einmal. Dazu wird die Ausstellung „Heimat / Domizna“ im Bautzener Haus der Sorben eröffnet.    
       
Veranstaltungshinweise  
       
Sorbischer Kalender    
       
Und hier können Sie den Katolski Posoł bestellen – auch in PDF-Form per E-Mail    

 

 

 

 

CMS by jan budar media | Alle Inhalte sind © by Katolski Posoł 2008